Mammographie

Neu: kontrastmittelunterstützte Mammographie
Brustkrebs stellt mit jährlich ca. 70.000 Neuerkrankungen die häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland dar. Als effektivste Methode zur Früherkennung von Brustkrebs bei Frauen zwischen 50 und 69 Jahren gilt gegenwärtig die Mammographie.

Allerdings reicht die herkömmliche, digitale Mammographie in manchen Fällen nicht aus, um bösartige Tumore sichtbar zu machen. Der Kontrast des Tumors zum umliegenden Gewebe ist unter Umständen so gering, dass er durch das normale Drüsengewebe verdeckt wird. Um diese Kontraste zu erhöhen, werden inzwischen vermehrt kontrastmittelunterstützte Mammographien durchgeführt.

ulrich medical hat das Leistungsportfolio seiner bedienfreundlichen Injektoren Max 2M und Max 3 um die kontrastmittelverstärkte Mammographie-Untersuchung (CEDM /CESM) sowie MR-Mammographie erweitert. Der kleine Gerätefuß der Injektoren sorgt für ausreichend Platz im Untersuchungsraum. Durch die akkurate Verabreichung des Bolus wird die Qualität der Bildgebung erhöht und der kontinuierliche Kontrastmittelfluss gewährleistet zudem einen schnellen und effektiven Arbeitsablauf.

Erfahren sie mehr zur Mammographie beim Max:

Max 3™

 

Max 2M™