ulrich medical wächst und investiert zwei Millionen Euro

///ulrich medical wächst und investiert zwei Millionen Euro

Ein Teil der Investitionssumme von zwei Millionen Euro fließt in eine neue Reihentauchanlage, die für die Endreinigung der Wirbelsäulenimplantate eingesetzt wird.

Download

Word Dokument

Seit mehr als zehn Jahren konstantes Umsatzwachstum bei ulrich medical

Ulm, Mai 2019. ulrich medical blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück. Für eine effizientere sowie nachhaltige Produktion am Standort Ulm investiert der Medizintechnikhersteller über zwei Millionen Euro. Damit stellt der Spezialist für Wirbelsäulensysteme und Kontrastmittelinjektoren die Weichen für die weitere, erfolgreiche Zukunft mit innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten „Made in Germany“.

Ein kontinuierlich wachsender, weltweiter Kundenstamm von Chirurgen, Radiologen, medizinisch-technischen Assistenten, OP-Personal und Klinikvertretern vertraut auf die High-Tech-Lösungen von ulrich medical. In den vergangenen 40 Jahren brachte das Familienunternehmen im Produktbereich Wirbelsäulensysteme insgesamt 25 Implantatsysteme erfolgreich zur Marktreife. Seit über zehn Jahren verzeichnet der Medizintechnikhersteller ein konstantes Umsatzwachstum.

Christoph Ulrich, geschäftsführender Gesellschafter von ulrich medical bilanziert: „2018 war erneut ein erfolgreiches Jahr für unser Unternehmen. Wir haben den sehr guten Umsatz auf Vorjahresniveau erreicht und unseren geplanten Gewinn übertroffen.“ Um dem stetigen Wachstum gerecht zu werden, hat ulrich medical zu Beginn dieses Jahres zwei CNC-Langdrehmaschinen im Gesamtwert von über 700.000 Euro angeschafft. Eine ist bereits in Betrieb, die zweite wird Anfang Mai geliefert und aufgebaut. Die neuen Anlagen ermöglichen die Herstellung größerer Stückzahlen in kürzerer Zeit.

Eine weitere wichtige Investition: ulrich medical hat ein Blockheizkraftwerk installiert. Damit erzeugt das Unternehmen umweltfreundlich Strom und Wärme für den Eigenbedarf. „Durch die dezentrale bedarfsorientierte Stromgewinnung und die geringen CO2-Emissionen leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, sagt Klaus Kiesel, Geschäftsführer von ulrich medical. Weitere Anlagen, darunter eine neue Endreinigungsanlage für die Implantatproduktion, folgen im Laufe des Jahres 2019. „Unsere erfolgreiche Entwicklung in den vergangenen Jahren macht diese Investitionen möglich. Damit sind wir gut für die Zukunft gerüstet.“

Mitarbeiterwachstum unterstreicht Erfolg

Das rasante Wachstum macht sich auch bei der Mitarbeiterzahl bemerkbar. Die Zahl der Angestellten nahm in den vergangenen fünf Jahren um 47 Prozent zu. Aktuell beschäftigt ulrich medical am Hauptsitz in Ulm über 380 Mitarbeiter. Ein klares Bekenntnis zum Entwicklungs- und Produktionsstandort Deutschland und eine nachhaltige Entwicklung als stabil wachsender Arbeitgeber in der Region Ulm.

Von Ulm in die Welt

ulrich medical liefert seine Wirbelsäulenimplantate und Kontrastmittelinjektoren weltweit in über 50 Länder. Mit einer Exportquote von 69 Prozent übertrifft ulrich medical um vier Prozent den Branchendurchschnitt im Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed). In Frankreich, Europas zweitgrößtem Medizintechnik-Markt, vertreibt das Unternehmen seine Kontrastmittelinjektoren seit Oktober 2017 über eine eigene Tochtergesellschaft. Innerhalb von nur einem Jahr konnte der Marktanteil auf 5,8 Prozent gesteigert werden. Die Wichtigkeit dieser Vertriebsniederlassung mit Sitz in Toulouse wird durch eine Erhöhung des Stammkapitals von 200.000 Euro auf eine Million Euro unterstrichen. Nach dem sehr guten Start im französischen Markt soll damit das globale Wachstum der letzten Jahre weiter vorangetrieben werden.

Über ulrich medical

ulrich medical entwickelt, produziert und vertreibt seit seiner Gründung als Familienunternehmen 1912 innovative Medizintechnik. Mediziner und Anwender weltweit vertrauen auf die über 100-jährige Expertise. Als einer der wenigen in der Branche setzt das Unternehmen aus Ulm auf „Made in Germany“ und entwickelt und produziert seine Produkte in Deutschland. ulrich medical ist Spezialist in den Produktbereichen Wirbelsäulensysteme und Kontrastmittelinjektoren. Der Bereich Wirbelsäulensysteme entwickelt, produziert und vertreibt weltweit erfolgreich Implantate, die vorwiegend aus Titan gefertigt sind. Sie kommen bei Verletzungen und Erkrankungen der gesamten Wirbelsäule zum Einsatz. Auf dem Gebiet der Kontrastmittelinjektoren für CT und MRT bietet ulrich medical speziell entwickelte Anwenderlösungen, die Radiologen bei der modernen bildgebenden Diagnostik zuverlässig unterstützen. Ihre bedienerfreundliche Handhabung, die hervorragende Qualität und nachgewiesene hygienische Sicherheit machen sie im Praxisalltag unverzichtbar.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.